Unser Team stellt den Erfolgs­faktor unseres Unternehmens dar

Webbasiertes, dynamisches Personal- und Ressourcenmodell für COVID-19

Unsere Kompe­tenzen

Unsere KollegInnen stellen den zentralen Erfolgsfaktor in unserem Unternehmen dar. Dabei spielen neben der Vielfältigkeit der Ausbildungen auch das sehr hohe Qualifikationsniveau des Teams eine wesentliche Rolle. Daneben verfügen unsere KollegInnen über langjährige praktische Erfahrung in einschlägigen Berufsfeldern. Diese Tatsache stellt einen sehr großen Vorteil bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden dar. Mithilfe dieser Kombination aus praktischer Erfahrung und theoretischem Wissen ist unser Team optimal für ihre Anliegen gerüstet.

Pflegewissenschaft und Pflegemanagement

Data Science und Statistik

Gesundheits- und Sozialmanagement

Prozess- und Projektmanagement

Public Health

Medizintechnik

Wirtschafts­wissenschaften

Recht

Unser Team

Martin Lichtenberger

Gründer

Andreas Diensthuber

Gründer

Lea Schüßler

Lea Schüßler

Nursing and Healthcare Management

Matthias Gira

Matthias Gira

Software Engineer

Mario Mitter

Data Science

Nina Hochedlinger

Nina Steffan

Software Engineer

Matthias Beck

Matthias Beck

Nursing and Healthcare Management

Stefan Schwarz

Nursing and Healthcare Management

Julia Lehmann

Nursing and Healthcare Management

Julia Hoff

Nursing and Healthcare Management

Pascal Törek-Brindl

Data Science

Michael Wagner

Executive Assistant

Daniel Reichenpfader

Software Engineer

Michaela Preissegger

Nursing and Healthcare Management

Anna Lienhart

Nursing and Healthcare Management

Edith Hörtnagel

Software Engineer

Hans-Peter Schadler

Data Science

Olivia Gold

Executive Assistant

Unsere Meilensteine

Solgenium wird gemeinsam von Andreas Diensthuber und Martin Lichtenberger gegründet

Gemeinsam mit der oberösterreichischen Gesundheits- und Spitals AG wird das erste trägerweite SGM Projekt zur Entlastung der medizinischen Berufsgruppen durchgeführt.

In Ergänzung zu den ersten Projektergebnissen werden weitere SGM Projekte in der gespag durchgeführt (u.a. LKF Kodierbeauftragte/r)

Die Entwicklung von CARA beginnt

Erste Prozessprojekte werden mit dem damaligen KH der Elisabethinen und dem KH Kirchdorf durchgeführt

Das erste Forschungsprojekt im AAL Bereich wird gemeinsam mit dem AIT und der FH Kärnten durchgeführt (EvAALuation/FFG Benefitprogramm)

Die Entwicklung von CARA und der Ausbau des Tech- und Data Science Team werden forciert

Der zweite Standort wird in Wien eröffnet

CARA wird als eine von nur zwei Einreichungen (von insgesamt 116) mit der maximalen Fördersumme des Impact Innovation Programms der FFG ausgewählt

Zusammen mit der Vinzenz Gruppe wird das erste trägerweite, berufsgruppenübergreifende SGM Projekt gestartet

Die öffentliche, EU-weite Ausschreibung „Personalbedarfsberechnung auf Grundlage eines statistischen Modells unter Berücksichtigung unterschiedlicher -quantitativer und qualitativer – Variablen“ für den gesamten Wiener KAV wird gewonnen

Die öffentliche, EU-weite Ausschreibung innerhalb der gesamten AUVA „Interdisziplinäres Arbeiten in der Pflege“ wird gewonnen

Solgenium wird im Rahmen der internationalen Innovation Challenge der Wien Energie als eines von sechs Teams (von insgesamt 330) für eine Forschungskooperation ausgewählt

CARA entwickelt sich von einem internen Analyseinstrument zu einem cloudbasierten B2B Service weiter

Der dritte Standort in Graz wird eröffnet

Die Spezifizierung und Differenzierung der einzelnen CARA Services schreitet weiter voran

Solgenium überschreitet im laufenden Geschäftsjahr zum ersten Mal die Umsatzgrenze von 1 Million Euro